Verantwortungsvoll - wirkungsvoll - bleifrei jagen: Gian-Marchet®-Geschosse.

Laborierungs-Daten
.404 Jeffery mit Gian-Marchet® "Caprivi"

Gian-Marchet® "Caprivi" Geschoss...

 


Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde in England eine Reihe von Patronen im Kaliber .400 entwickelt, von denen sich die .404 Rimless N.E. durchsetzte. Um die korrekte Kaliberbezeichnung dieser Patrone hat es im Lauf der Jahre einige Verwirrung gegeben. Als ".404 Rimless Nitro Express" wurde sie etwa 1910 von Jeffery eingeführt. Entsprechend ihres Entwicklers bezeichnete man sie auch als .404 Jeffery. In Deutschland bekam sie die metrische Bezeichnung 10,75x73, die "kontinentale" Bezeichnung, wie die Briten kommentierten. Ihr ursprünglicher Name ist heute gültig undin den "Masstafeln für Handfeuerwaffen und Munition" zum deutschen Waffengesetz verbindlich aufgeführt.

 

Anwendung Eignung


Nachfolgend eine Zusammenstellung der Ladedaten für das neue Gian-Marchet®-Geschoss.

Laborierungs-Daten    
Kommentar Mauser 98 .404 Jeffery  
Patrone/Kaliber .404 Jeffery  
Geschoss Gian-Marchet® "Caprivi"  
Maximal zulässiger Gasdruck 3650 Bar (Piezo CIP)  
Gesamtlauflänge 650,0 mm  
Zugkaliber 10,75 mm 0,423 in
Geschossmasse 17,10 Gramm 264,0 grs
Geschosslänge 32,50 mm  
Hülsenvolumen randvoll 7,356 cm3 114,00 grs H2O
Hülsenlänge L3 72,14 mm  
Patronenlänge L6 89,60 mm  
Geschosseinsetztiefe 15,05 mm  
Brennraum Effektiv 6,080 cm3  
Anfangsgasdruck 130,0 Bar  



Bezeichnung      
Pulversorte IMR 3031 Reload-Swiss RS60 Rottweil R902
Ladungsmasse 80,85 grains 81,00 grains 82,75 grains
Ladeverhältnis/Füllung 99% 93% 99%
Gasdruck maximal 3483 Bar (Achtung: gekrimpt) 3425 Bar 3216 Bar
Geschossgeschwindigkeit 863 m/s gemessen 875 m/s 858 m/s
Geschossenergie 6360 J 6543 J 6290 J
Anteil umgesetzter Ladung 100% 100% 97%

Weil weder eine Garantie dafür besteht, mit welcher Sorgfalt und welchen Komponenten der Wiederlader arbeitet, noch dafür in welchem Zustand sich die Büchse befindet, aus der er seine Munition verschiesst, erfolgt die Angabe dieser Ladedaten AUSDRÜCKLICH ohne Gewähr und auf eigene Verantwortung! Alle Daten wurdem mit QuickLoad® Version 3.9 kalkuliert

Schusstafel, Gian-Marchet® "Caprivi" Geschoss
C1 (ICAO)= ,320, Std.ICAO Atmosphäre
Günstigste Einschiessentfernung GEE: 185 m mit Gipfel(M) bei 112 m
ist ohne Haltepunktänderung bis 210 m nutzbar.
----------------------------------------------------------------------------
Visierkorrektur, 1 Klick = 0,992 cm/100m oder 0,391 in/100yd.
Eingegebene Fleckschussentfernung : 185 Meter, wird erzielt
bei waagerechtem Schuss, Mündung und Ziel auf gleicher Höhe
Wind-Drift 7 m/s



Weitere sehr positive Berichte mit der .404 Jeffery.
Wiederum ein Jäger aus Deutschland, der die klassische Afrikabüchse im Kaliber .404 Jeffery erfolgreich führt. Hier die Erlebnisberichte:

"Geschosswirkung: Einschuss saß (tief)Blatt, Ausschuss ebenso, etwas weiter vorn. Wirkung sofort tödlich. Keinerlei Schlägeln oder Mucken mehr. Wildpret vergleichsweise gering entwertet. Ergo: Prima Wirkung.
"Morgenansitz auf einer mehrere hundert Meter breiten wie langen Wiese. Ricke mit Kitz im Nebel vor. Bei einsetzendem, leichten Nieselregen das Kitz auf knapp 160 Meter beschossen. Treffersitz wie abgekommen."

Nachfolgend der Bericht über die Erlegung dieser Sau. "Geschosswirkung: Perfekte Wirkung. Ein- und Ausschuss auf dem Blatt. Ausschuss ungefähr 2 Finger breit. Kaum Entwertung des Wildprets. Herz und Lunge völlig zerstört. Wild im Feuer liegend ohne Klagen verendet...
"Anitz zur Mittagszeit. Rotte mit 8-9 stattlichen Frischlingen. Zunächst über die Schneise - aber zu weit. Dann drehend und direkt auf den Ansitz zukommend. Einzelnes, frei stehendes Stück beschossen, das im Feuer perfekt zusammenbricht..."


Waidmannsheil nach Deutschland.



Mehrere Stück Rehwild mit der .404 Jeffery erlegt.
Ein weiterer Jäger aus Deutschland führt die Büchse im Kaliber .404 Jeffery. Mit dieser Kombination konnte er mehrere Stück Rehwild sauber erlegen. Hier die Erlebnisberichte in Kurzform des Jägers:

"Rehkitz, perfekte Wirkung. Pirsch durch das Revier. Div. Stücke Rehwild zu erkennen. Auf Ansitz aufgebaumt und dann von diesem das schon auf der Fläche stehende Kitz gestreckt. Das erste Stück mit der Caprivi und gleichzeitig das erste Stück aus der Büchse und das erste Stück der Doublette dieses Tages.

Danach das zweite Stück der Doublette: Tiefblatt abgekommen; Ausschuss deutlich sichtbar, tödlich nach rund 25 Meter.

Einige Tage später wiederum eine Doublette mit der .404 Jeffery. Erstes Rickenkitz sauber erlegt, Danach gleich zweites Rickenkitz erlegt. Wirkung ziemlich gross; Einschuss auf dem Blatt. Mehr als faustgroßer Ausschuß. Gescheide mit ausgetreten."

So der Bericht des Jägers aus Deutschland.

Waidmannsheil nach Deutschland.



Erster erfolgreicher Abschussbericht mit der .404 Jeffery.
Der erste erfolgreiche Abschussbericht ist auch schon bereits eingetroffen! Ein Jäger in Langenhagen (Deutschland) konnte das erste Stück mit dem Gian-Marchet® Geschoss "Caprivi" erlegen.



Hier ein Bild von drei Geschossen für die .404 Jeffery:
Links: HDB 14,4 Gramm
Mitte: Gian-Marchet® "Caprivi" 17.15 Gramm
Rechts: Woodleigh 26,0 Gramm


Fotos Copyright by www.404Jeffery.de


Weil weder eine Garantie dafür besteht, mit welcher Sorgfalt und welchen Komponenten der Wiederlader arbeitet, noch dafür in welchem Zustand sich die Büchse befindet, aus der er seine Munition verschiesst, erfolgt die Angabe dieser Ladedaten AUSDRÜCKLICH ohne Gewähr und auf eigene Verantwortung! Alle Daten wurdem mit QuickLoad® Version 3.9 kalkuliert

Verantwortungsvoll - wirkungsvoll - bleifrei jagen: Gian-Marchet®-Geschosse.

Zugriffszähler

Konzept: Gian-Marchet
Datum letzte Änderung : 20.04.2016 22:52:21