Verantwortungsvoll - wirkungsvoll - bleifrei jagen: Gian-Marchet®-Geschosse.

Laborierungs-Daten
8x57IS mit Gian-Marchet® "Fontana"

8x57IS mit Gian-Marchet® "Fontana"...

 

 

Und nun das Gian-Marchet®-Geschoss Fontana im Kaliber 8x57IS. 
Bereits 1888 als Patrone M/88 für das Gewehr 88 auf den Markt gebracht und fast gleichzeitig als Jagdpatrone übernommen, war die Patrone ursprünglich mit einem Geschoss kleineren Durchmessers verladen. Das 14,7 Gramm VMR wurde in den Jahren 1904/1905 durch das im Durchmesser stärkere 10,0 Gramm S-Geschoss ersetzt. Die von Anfang an vorhandenen Laufmasse 7,90 mm/8,10 mm (ab 1894/1895 7,90 mm/8,20 mm) hatten sich als nicht günstig für das alte, in kombinierter Stauch/Pressführung geführte Geschoss erwiesen. Mit der Vergrösserung des Geschoss-Durchmessers erhielt man eine verbesserte Präzision und eine höhere Lebensdauer der Läufe. Die etwas irreführende Bezeichnung "S-Kaliber" kommt von der Verwendung des "S"(Spitz)-Geschosses und ist deshalb verwirrend, weil der Eindruck erweckt werden könnte, dass mit Einführung des S-Geschosses auch das Laufkaliber der Militärwaffen geändert worden war. Vielmehr kommt das enge Jagd- oder "I"-Kaliber dadurch zustande, dass zivile Munitionsfachleute und Büchsenmacher versuchten, den Geschossen im alten Durchmesser durch enge Läufe eine bessere Leistung und Präzision zu geben. Von Anfang an wurde die 8x57 im In- und Ausland zur Jagd geführt, zwar wesentlich mehr im engeren Jagdkaliber, aber auch im S-Kaliber, welches erst ab 1939 nach der Normalisierung gemäss dem damaligen Waffengesetzt so genannt wurde. Der eigentliche Aufschwung des S-Kalibers kam kurz vor dem Zweiten Weltkrieg, was durch das damalige Vorhandensein von mehr als einem Dutzend Laborierungen unterstrichen wird.

Anwendung Eignung


Nachfolgend ein paar Ladungen.

Laborierungs-Daten    
Kommentar Mauser 98 8x57IS  
Patrone/Kaliber 8x57IS  
Geschoss Gian-Marchet® "Fontana"  
Maximal zulässiger Gasdruck 3900 Bar (Piezo CIP)  
Gesamtlauflänge 630,0 mm  
Zugkaliber 8,20 mm 0,323 in
Geschossmasse 11,34 g 175,0 grs
Geschosslänge 35,00 mm  
Hülsenvolumen randvoll 4,091 cm3  
Hülsenlänge L3 57,00 mm  
Patronenlänge L6 81,50 mm  
Geschosseinsetztiefe 10,50 mm  
Brennraum Effektiv 3,602 cm3  
Anfangsgasdruck 100,0 Bar  



Bezeichnung        
Pulversorte Rottweil R902 Vithavuori N140 Reload-Swiss
RS40
Vithavuori N140
Ladungsmasse 49,5 grs 50,5 grs 48,0 grs 49,5 grs
Ladeverhältnis/Füllung 100% 100% 92% 99%
Gasdruck maximal 3695 Bar 3779 Bar 3795 Bar 3538 Bar
Geschossgeschwindigkeit 844 m/s 845 m/s 850 m/s 830 m/s
Geschossenergie 4038 J 4050 J 4093 J 3911 J
Anteil umgesetzter Ladung 100% 100% 100% 100%

Weil weder eine Garantie dafür besteht, mit welcher Sorgfalt und welchen Komponenten der Wiederlader arbeitet, noch dafür in welchem Zustand sich die Büchse befindet, aus der er seine Munition verschiesst, erfolgt die Angabe dieser Ladedaten AUSDRÜCKLICH ohne Gewähr und auf eigene Verantwortung! Alle Daten wurdem mit QuickLoad® Version 3.9 kalkuliert

Schusstafel, Gian-Marchet® Original Geschoss
C1 (ICAO)= ,430, Std.ICAO Atmosphäre
Günstigste Einschiessentfernung GEE: 185m mit Gipfel(M) bei 144m
ist ohne Haltepunktänderung bis 211m nutzbar.
----------------------------------------------------------------------------
Visierkorrektur, 1 Klick = 0,992 cm/100 m oder 0,391 in/100 yd.
Eingegebene Fleckschussentfernung: 185 Meter, wird erzielt
bei waagerechtem Schuss, Mündung und Ziel auf gleicher Höhe
Wind-Drift 7 m/s.

  Wieder sehr gute Neuigkeiten von der bewährten 8x57IS sind eingetroffen. Mehrere Stücke Wild wurden gestreckt. Nachfolgend die Berichte aus Deutschland:

"Gestern kamen die erwarteten Solids von Gian-Marchet an. Da bei meinen RWS DK bis jetzt immer alles im Feuer lag stelle ich sehr hohe Erwartungen an dieses Geschoss, dem ich vor anderen Geschoss-Konstruktionen dem Vorrang gab.

Überzeugt habe mich in erster Linie der gute Ballistische Koeffizient(BC) und das Gewicht, alles andere war subjektiv. Ich werde die Geschosse, in meine aus der M03 schon einmal abgefeuerten, RWS Hülsen mit RWS Zündern und den 49,5grs Vithavuori N140 bis zu einer Gesamtlänge von 81,5mm stecken. Mal schauen ob die 3537 Bar bei einer V0 von 828m/s erreicht werden.

Was mir bei allen Treffern aufgefallen ist, es gibt sehr sehr viel Schweiß. Die Lunge versulzt nicht und es gibt kaum Hämatome. Einschuss ist Kalibergroß und Ausschuss bewegt sich bei 2-3 cm.

Die Stopwirkung wie des RWS DK konnte ich aber noch nicht feststellen, wo bei RWS DK alles im Feuer lag gibt es bei Gian-Marchet doch relativ weite Fluchten trotz guter Treffer.

Schmalreh 10kg
Schuss aus10m Entfernung, Treffer aufs Blatt, Fluchtstrecke 0m, Sehr viel Schweiß, sehr gut gezeichnet.

Schmalreh 10kg
Schuss aus 80m Entfernung, Treffer Kammer, Fluchtstrecke 5-10m, Sehr viel Schweiß, sehr gut gezeichnet.

Rehbock 20kg
Schuss aus 15m stehend freihändig, Treffer Kammer sehr tief ,2cm über Brustbein, sehr wenig Schweiß (Anschuss nicht gefunden!!!) Fluchtstrecke ca 80m (bin bei Tageslicht die Fluchtstrecke noch einmal abgelaufen, da ich sie doch recht weit empfand und mußte feststellen das man Nachts alles ganz anderst sieht), sehr gut gezeichnet. Nach dem Aufbrechen Kammer voller Schweiss.

Jährling 11kg
Schuss aus 60m, Kammertreffer Rippe rein Rippe raus, sehr wenig Schweiß, Anschuss nicht gefunden, sehr gut gezeichnet, Fluchtstrecke ca 50m (korregierte Fluchtstrecke), Nach dem Aufbrechen Kammer voller Schweiß

Frischling 4kg
Schuss aus 50m, Kammertreffer, recht großer Ausschuss (kleines Gescheide hing raus), sehr wenig Schweiß, Anschuss im hohen Gras nicht gefunden, Fluchtstrecke ca 15m.

Überläufer 35kg
Schuss aus 80m, Blattschuss, Einschuss Kalibergroß, Ausschuss ca 4cm, lag im Feuer, kaum gezeichnet da er in der Flucht zusammenbrach, viel Schweiß.

Jährling 13kg
Schuss aus 15m, Kammertreffer, Einschuss Kalibergroß, Ausschuss ca 3cm, sehr guter Anschuss, sehr viel Schweiss und eine 20m lange rote Spur zum Stück, gut gezeichnet.

Frischling 5kg
Schuss aus 60m, hinten weich getroffen, wenig Schweiß, Anschuss gut gefunden, lag im Feuer, hohe Wildbretentwertung durch schlechten Treffersitz, sehr großer Ausschuss.

Frischling 6kg
Schuss aus 110m, hinten weich Wirbelsäule durch, gut Schweiss zu sehen, lag im Feuer, hohe Wildbretentwertung durch schlechten Treffersitz, sehr großer Ausschuss."

So die Erfahrungen eines erfahrenen Jägers in Deutschland.


Ein braver Bock wurde in Saarland mit der Patrone 8x57IS erlegt. Nachfolgend der detailierte Bericht des erfolgreichen Jägers:
Heute Morgen um 08:10 Uhr hat's geklappt. Ein Jährlingsbock mit aufgebrochen 15kg kam zur Strecke. Erlegt mit der 8x57IS und meiner Handladung mit den Gian-Marchet® "Fontana" Geschoss. Schussentfernung ca. 35m, Flucht knapp 20m. Optimaler Anschuss, der Rest ist auf den Bildern erkennbar. Die Büchse: ein K98 Baujahr 1944 mit original Stufenlauf!

Eine sehr gute Neuigkeit ist eingetroffen. Ein braver Bock wurde in Saarland mit der Patrone 8x57IS erlegt. Nachfolgend der detailierte Bericht des erfolgreichen Jägers:
Heute Morgen um 08:10 Uhr hat's geklappt. Ein Jährlingsbock mit aufgebrochen 15kg kam zur Strecke. Erlegt mit der 8x57IS und meiner Handladung mit den Gian-Marchet® "Fontana" Geschoss. Schussentfernung ca. 35m, Flucht knapp 20m. Optimaler Anschuss, der Rest ist auf den Bildern erkennbar. Die Büchse: ein K98 Baujahr 1944 mit original Stufenlauf!

Der Anschuss...
Der Anschuss...



Lungenteile, gut zu sehen...
Lungenteile, gut zu sehen...



Der brave Bock, 15kg aufgebrochen...
Der brave Bock, 15kg sauber aufgebrochen...



Die Trophähe im Detail...
Die Trophähe im Detail...



Der Einschuss...
Der Einschuss...



Der Ausschuss...
Der Ausschuss, ca. 30mm Durchmesser...



Der Einschuss von innen gesehen...
Der Einschuss in der Kammer...



Der Ausschuss von innen gesehen...
Der Ausschuss in der Kammer...



Das Rippenfleisch...
Auch gut sichtbar Rippenfleisch...






  Eine aussergewöhnlich gute Nachricht aus dem Saarland. Die Ladung mit 49,50 Grains Vithavuori N140 in Neuhülsen von Sako erreichte auf Anhieb eine hohe Präzision. Drei Schuss wurden innerhalb von weniger als 20 mm Streuung gesetzt. Die Büchse: ein K98 Baujahr 1944 mit original Stufenlauf!

Die Scheibe, geschossen mit einem K98, Baujahr 1944 mit original Stufenlauf...
Die elektronische Scheibe...



Waidmannsheil zur hochpräzisen Ladung!




Weil weder eine Garantie dafür besteht, mit welcher Sorgfalt und welchen Komponenten der Wiederlader arbeitet, noch dafür, in welchem Zustand sich die Büchse befindet, aus der er seine Munition verschiesst, erfolgt die Angabe dieser Ladedaten AUSDRÜCKLICH ohne Gewähr und auf eigene Verantwortung! Alle Daten wurdem mit QuickLoad® Version 3.9 kalkuliert

Verantwortungsvoll - wirkungsvoll - bleifrei jagen: Gian-Marchet®-Geschosse.

Zugriffszähler

Konzept: Gian-Marchet
Datum letzte Änderung: 21.04.2016 15:52:14