Gian-Marchet®-Geschosse. Die neue Definition weidgerechten Jagens!

OLE - OPTIMIERT in LEISTUNG und ENERGIE-Umsetzung
Laborierungs-Daten
9,3x62 mit Gian-Marchet®"Ole"

9,3x62 mit Gian-Marchet® "Ole"... 

Und nun das Gian-Marchet® Geschoss OLE im Kaliber 9,3x62.
Die 9,3x62 wurde - angeblich auf Anregung eines kaiserlichen Kolonialbeamten - vom Berliner Büchsenmacher Otto Bock entwickelt und war zur Verwendung in den damaligen deutschen Afrikakolonien, also für Antilopen und Grosswild gedacht. Der gute Ruf, den die etwa ab 1905 im Handel befindliche Patrone in Übersee hatte, führte zusammen mit der kostengünstigen Verwendungsmöglichkeit im normalen 98er Mausersystems bald auch zum Einsatz auf europäisches Elch-, Rot- und Schwarzwild...


Anwendung Eignung


Nachfolgend ein paar Ladungen.

Laborierungs-Daten    
Kommentar Mauser 98 9,3x62  
Patrone / Kaliber 9,3x62  
Geschoss Gian-Marchet® "Ole"  
Maximal zulässiger Gasdruck 3900 Bar (Piezo CIP)  
Gesamtlauflänge 570,0 mm  
Zugkaliber 9,28 mm 0,366 in
Geschossmasse 13,00 Gramm 200,0 grs
Geschosslänge 33,0 mm  
Hülsenvolumen randvoll 5,064 cm3 78,00 grs H2O
Hülsenlänge L3 62,00 mm  
Patronenlänge L6 83,70 mm  
Geschosseinsetztiefe 11,27 mm  
Brennraum Effektiv 4,342 cm3  
Anfangsgasdruck 100,0 Bar  



Bezeichnung  Sehr präzise!        
Pulversorte Rottweil R902 Vihtavouri N130 Vihtavuori N133 Reload-Swiss
RS40
Rottweil R901
Ladungsmasse 62,2 Grains 55,5 Grains 58,5 Grains 61,2 Grains 59,0 Grains
Ladeverhältnis/Füllung 103% 94% 103% 98% 99%
Gasdruck maximal 3600 Bar 3514 Bar 3652 Bar 3890 Bar 3593 Bar
Geschossgeschwindigkeit 852 m/s 825 m/s 838 m/s 872 m/s 852 m/s
Geschossenergie 4714 J 4426 J 4565 J 4942 J 4714 J
Anteil umgesetzter Ladung 98% 100% 100% 100% 100%

Weil weder eine Garantie dafür besteht, mit welcher Sorgfalt und welchen Komponenten der Wiederlader arbeitet, noch dafür in welchem Zustand sich die Büchse befindet, aus der er seine Munition verschiesst, erfolgt die Angabe dieser Ladedaten AUSDRÜCKLICH ohne Gewähr und auf eigene Verantwortung! Alle Daten wurdem mit QuickLoad® Version 3.9 kalkuliert

Schusstafel, Gian-Marchet® Ole Geschoss
C1 (ICAO)= ,375 , Std.ICAO Atmosphäre
Günstigste Einschiessentfernung GEE: 180 m mit Gipfel(M) bei 108 m
ist ohne Haltepunktänderung bis 205 m nutzbar.
----------------------------------------------------------------------------
Visierkorrektur, 1 Klick = 0,992 cm/100m oder 0,391 in/100yd.
Eingegebene Fleckschussentfernung : 180 Meter, wird erzielt
bei waagerechtem Schuss, Mündung und Ziel auf gleicher Höhe
Wind-Drift 7 m/s




Weil weder eine Garantie dafür besteht, mit welcher Sorgfalt und welchen Komponenten der Wiederlader arbeitet, noch dafür in welchem Zustand sich die Büchse befindet, aus der er seine Munition verschiesst, erfolgt die Angabe dieser Ladedaten AUSDRÜCKLICH ohne Gewähr und auf eigene Verantwortung! Alle Daten wurdem mit QuickLoad® Version 3.9 kalkuliert


Präzisions-Messungen im Labor für Ballistik am 19. Juli 2005:

An einem Nachmittag im Labor für Ballistik wurde die Gian-Marchet®-Patrone im Kaliber 9,3x62 auf Herz und Nieren getestet. Einerseits wurden Geschwindigkeits-Messungen bis 300m durchgeführt, des Weiteren andererseits aber auch ein Durchschlagskraft-Test mittels Seifenblock und zum Schluss noch ein Präzisions-Test auf 300m! Nur vorweg genommen, den Schuss auf 300m Distanz auf Wild sehe ich nicht als weidmännische Schussdistanz.

Nun zu den Resultaten. Geschossen wurden 3 Schuss innerhalb von 2 Minuten, ohne dem Lauf eine Kühlpause zu gönnen: 3 Schuss auf 300 m sitzend aufgelegt innerhalb von 76 mm! Die Treffer waren zwar nicht in der Zehner-Wertung, aber die Streuung ist sehr, sehr gut. Die Ballistiker vor Ort sagten nur noch: "Match-Qualität!". Die Protokolle sehen beeindruckend aus!



6er Rehbock erlegt in Brandenburg

Hier geht es um die Geschichte von Jäger Ole aus Brandenburg, der die Gian-Marchet®-Patrone 9,3x62 verwendet. Am Abend des 04.05.2005 um 19:30 Uhr sass er auf seinem Sitz. Der Bock wechselte linker Hand seines Sitzes aus und schien schon etwas Wind von ihm zu haben. Er wechselte in einem Bogen erst auf ihm zu, dann von ihm fort. Ca. 30m vor der Deckung hat Jäger Ole das Stück, welches bis dahin nur erregt und windholend zog, angepfiffen. Auf den Pfiff hin stellte es sich breit und war körperlich deutlich sichtbar angespannt. Auf den Schuss hin stürmte der Bock in einer kopflosen, eine Halbkreis beschreibenden Flucht davon. Dabei konnte Jäger Ole den stark schweissenden Ausschuss direkt hinter dem Blatt deutlich ausmachen, nach ca. 60 Gängen brach das Stück verendet zusammen. Am Anschuss waren Lungenschweiss und Schnitthaare zu finden. Beim aus der Decke schlagen waren auf der Einschuss-Seite keine und auf der Ausschuss-Seite nur oberflächliche, sehr leichte, kleine Hämatome festzustellen, die keinen Wildbretverlust verursachten.
Jäger Ole konnte diesen
Bock als 2-jährigen 6er ansprechen. Auf nachträglich gemessene 50 m konnte er die Kugel sauber hinters linke Blatt antragen. Das Gian-Marchet®-Geschoss schlug mit über 800 m/s und mit über 4200 Joules ein, verursachte einen kalibergrossen Einschuss und einen ca. 35 mm grossen Ausschuss. Schweiss sowie Schnitthaare (dank des Scharfrandes) am Anschuss waren sehr reichlich vorhanden. Der Jäger konnte der Schweissfährte mit blossem Auge folgen - Schweiss wie aus der Giesskanne. Am darauf folgenden Morgen wurde der 16kg schwere 6er-Bock aus der Decke geschlagen. Der Einschuss sowie der Ausschuss wiesen keine nennenswerten Blutergüsse auf. Ebenfalls wurde hier das Blatt aufgeschnitten, um zu sehen, wie das Wildbret aussieht!

Verantwortungsvoll - wirkungsvoll - bleifrei jagen: Gian-Marchet®-Geschosse.
Weil weder eine Garantie dafür besteht, mit welcher Sorgfalt und welchen Komponenten der Wiederlader arbeitet, noch dafür in welchem Zustand sich die Büchse befindet, aus der er seine Munition verschiesst, erfolgt die Angabe dieser Ladedaten AUSDRÜCKLICH ohne Gewähr und auf eigene Verantwortung!

Zugriffszähler

Konzept: Gian-Marchet
Datum letzte Änderung18.04.2016 21:51:46