Gian-Marchet®-Geschosse. Die neue Definition weidgerechten Jagens!


Stellungnahme zum Bericht in der Bündner Jägerzeitung Nr. 8/2009
Im Artikel von Peter Vonow der Bündner Jägerzeitung wird die neue Patrone vorgestellt, welche in Triesen in sehr kleinen Stückzahlen, von Hand hergestellt wird. Dabei wird das Geschoss von Reichenberg verladen, welches ca. 205 Grains schwer ist. Es besitzt noch eine Plastik-Spitze, damit so die Aussenballistik verbessert wird.

GEE der Reichenberg-Patrone:
Die Reichenberg-Patrone wurde auf GEE eingeschossen. Aber für die Erreichung der GEE von 172 Metern wurde wieder geschummelt und dabei die Flugbahn mit + 5 cm angegeben. Branchenüblich belassen sämtliche Hersteller von Fabrik-Munition diese Werte bei +/- 4,5 cm. Hat es der Mitbewerber aber so nötig, seine ballistischen Daten so zu beschönigen? Es erinnert mich an einen Geschosshersteller in Deutschland, welcher die gleiche "Nummer" abzieht! Namen seien nicht erwähnt.

Präzision der Reichenberg-Patrone:
Des Weiteren steht im Bericht, dass die Präzision gut sei. Was heisst denn gut? Welche Streukreise sind für den Verfasser des Artikels Peter Vonow denn gut? Sind es mit 5 Schuss auf 100 Meter Distanz innerhalb von 5 cm? Also mit einer solch schlechten Präzision wird sich der mündige Bündner Jäger nicht zufrieden geben. Hier müssen diese 5 Treffer mindestens innerhalb von max. 3 cm sein. Ansonsten ist es sehr fragwürdig, einen sicheren Schuss auf 150 Metern auf ein Stück Wild anzutragen.

Wiederlader:
Es ist daher nur logisch, dass der mündige Bündner Jäger zum Wiederlader werden muss, solange die ganz grossen (monopolistischen) Munitions-Hersteller nicht bessere Produkte für die 10,3x60R herstellen. Der Vorstoss (seitens Verfasser dieses Artikels) im Jahre 2002 wurde vom damaligen Marketing-Leiter der RUAG Ammotec mit folgendem Kommentar energisch abgewiesen: "Für ca. 6'000 Jäger stellen wir doch kein neues Geschoss her!"

Es ist klar: hervorragende Komponenten für die Jagd gibt es. Sie sind zwar teurer, als die billig hergestellten und teuer verkauften bleihaltigen Teilmantel-Geschosse, aber unser kostbares Wild ist es uns Wert!

Für Fragen und Anregungen senden Sie bitte ein E-Mail an die folgende Adresse:




Die Zukunft wird es zeigen...

Zugriffszähler

Konzept: Gian-Marchet
Datum letzte Änderung: 10.092008 12:50:32